Willkommen!!!

 

Die Seite ist unserem Sohn Sören gewidmet, der am 07.07.2010 im Alter von 21 Jahren in Mühlhausen erstochen wurde. 

 

 Das Lied "Meer aus tausend Tränen" hat sein Freund Toni für Sören geschrieben!  Bitte hier klicken! 

 

kostenlos
Meer aus tausend Tränen von Toni.mp3
MP3 Audio Datei 2.6 MB

 

Leider läuft ein Teil der eingefügten Musik auf einigen Seiten nicht mehr, da diese über Youtube geladen wird und nicht mehr zur Verfügung steht.

Ich bitte dafür um Entschuldigung, lasse aber die Texte und Videotitel stehen, da diese Lieder für Sören sehr wichtig waren.


 

"Das Kostbarste was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird nur einmal gegeben".   

 

 

 

Mein lieber Schatz,

 

unser neues Leben ohne Dich, welches wir so nie wollten, begann am 8.7.2010 um 5:15 Uhr.  

Papa bekam einen Anruf der Kripo, er solle gleich mit mir zur Polizeiinspektion in Mühlhausen kommen. Während wir dorthin fuhren, wusste ich, dass ein Kind von meinen beiden nicht mehr lebt. Ich wusste nur nicht welches.  

 

Als uns die Kripobeamten ca. 6 Uhr mitteilten, dass heute Nacht unser Sohn leider verstorben ist, musste Papa gleich selber mit dem Auto zu uns nach Hause fahren und wir mussten Madeleine wecken und ihr die schreckliche Nachricht im Beisein der Beamten überbringen.  

Es wurden uns noch einige Telefonnummern von den Beamten und einem Seelsorger aufgeschrieben, an den wir uns bei Bedarf wenden können und dann musste Madeleine gleich mit den Beamten zur Zeugenaussage.

 

Diese Aussage war an diesem Morgen so wichtig und dringend, dass sie in Deiner Akte gar nicht abgelegt wurde. Dies fiel uns bei der Akteneinsicht auf. Wir wussten ja nur, dass Deine Schwester ausgesagt hat und diese Aussage verschwunden war. Erst als wir das Fehlen der Aussage bemängelten wurde diese noch einmal ausgedruckt und vom vernehmenden Beamten unterzeichnet in die Akte geheftet.  

 

Nun fragen wir uns, wie viele Aussagen in dieser Akte noch fehlen? Auch Deine Freundin Marleen musste gleich an diesem Morgen zu einer Zeugenaussage bei der Polizei erscheinen und teilte mit, kurz vor der Tat mit Dir telefoniert zu haben. Vielleicht hätte schon da auffallen können, dass Dein Handy fehlt?  

 

Vielleicht hätten wir uns als zurückbleibende trauernde Familie auch gern erstmal in den Arm genommen und miteinander geweint?  

Aber das alles war ja nicht so wichtig für uns. Wir hätten ja jederzeit den Seelsorger anrufen können.  

Dies war unser erster Morgen in unserem neuen Leben ohne Dich. 

 

Mein geliebter Sören,

 

Du warst ein so lustiger und ganz besonderer Mensch. Du hast mit Deiner liebenswürdigen Art viele Menschen in Deinen Bann gezogen und oft zum Lachen gebracht.  

Auch wenn wir einige Differenzen hatten, was Eltern fast immer mit Ihren heranwachsenden Kindern haben, warst Du auf dem richtigen Weg in eine glückliche Zukunft.  

Du  hattest Deine Schweißerpässe gemacht, um noch besser in Papas Firma zu arbeiten.  

Du hattest Dein Leben im Griff, was ja nicht immer so war. Du hattest eine rosige Zukunft vor Dir.  

 

Ich bin so froh, dass wir uns sehr oft gesagt haben, dass wir uns lieben und dass wir miteinander im Reinen waren, als Du von uns gehen musstest. Wir haben Dich so unendlich lieb und sind unendlich stolz, Dich bei uns gehabt zu haben. Manche Eltern können sich so einen Sohn nur wünschen.  

 

Du sagtest oft „ Nur die Besten sterben jung“. Für uns ist es nur sehr traurig, dass Du zu den Besten gehört hast.

 

Du hast Dich in  Deinem kurzen Leben nur 2-mal geschlagen. Einmal wurde Dir das Nasenbein zertrümmert und Du hast Dich nicht gewehrt und aus Angst keine Anzeige gemacht. Die zweite Schlägerei hast Du mit Deinem Leben bezahlt.  

 

Ich frage mich sehr  oft, wie ich als Mutter gehandelt hätte, wenn Du ein Täter gewesen wärst. Hätte ich vielleicht der Opferfamilie mein Beileid ausgesprochen? Wäre ich vielleicht 8 Wochen danach gegenüber dem Trauerhaus, in der Kirmesgemeinde feiern gegangen, um zu demonstrieren, mein Kind hat sich nur gewehrt? Ich glaube aber, mein Verstand hätte mir gesagt, das wäre sehr pietätlos den Trauernden gegenüber. Auch frage ich mich, ob wir unser Leben einfach so weiterleben könnten und ob wir gut schlafen könnten? Wahrscheinlich nicht!  

 

Mein lieber Sören, Jemand hat Dir das Leben genommen aber unseres wird er nicht bekommen! Wir haben so liebe gute Freunde, die uns auffangen und nicht untergehen lassen, wie man sich nur wünschen kann.  

 

Auch wenn das Verfahren wegen einer Notwehrhandlung eingestellt wurde, sind wir uns sicher, dass Gott so eine Schuld nicht ungestraft lässt.

 

Wir lieben und  vermissen Dich so sehr!!  

In unseren Herzen lebst Du weiter!!!

  


 

Linkliste

Counter/Zähler

http://www.memoriamportal.de

Unter diesem Link findet man Sören auch!

http://www.kat-gedenkseiten.de

 

Unter diesem Link kann man eine Kerze für Sören anzünden!